Kommentare

Rezension: Uraufführung „Norika“ am 29. November 2014 (Heilig-Geist-Spital Nürnberg) — Keine Kommentare

  1. Vielen Dank für die ausführliche Besprechung zu „Norika“. Ich möchte mich als musikalischer Leiter ausdrücklich von den hier getroffen Vermutungen distanzieren, Thomas Hartkopf sei schlecht Vorbereitet gewesen oder hätte die Rolle ungenügend durchdacht. Keine der beiden Behauptungen ist aus meiner Sicht in irgendeiner Form zutreffend. Vielmehr verlangt diese Rolle extremes sängerisches und darstellerisches Können, und an der Premiere konnten ihm auch keine technischen Fehler nachgewiesen werden. Über Interpretation lässt sich bekanntlich streiten, aber mich persönlich hat seine Umsetzung der Rolle auf ganzer Linie überzeugt.

    Andreas Rüsing
    Komponist und musikalischer Leiter

  2. Herr Rüsing, wie sie schon sagten: über Interpretation kann man streiten und man darf auch nicht vergessen, daß es von einem Projekt immer eine Innenwirkung gibt (auf die Beteiligten) und eine Außenwirkung (auf die Unbeteiligten). Beide Wirkungen müssen nicht immer übereinstimmen. Noch dazu haben wir keine Vermutungen angestellt, sondern den Anschein beschrieben, also die Wirkung auf die Zuschauer (und das nicht nur auf uns).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!