Kommentare

Rezension „Fame“ am 02.04.2016 im Opernhaus Halle: Der lange Weg zum Ruhm — 2 Kommentare

  1. Zum Schluß erlauben wir uns noch eine Anmerkung in eigener Sache: Es ist nicht immer leicht, freundlich zu sein, doch sollte man wissen, dass wenn man mit Gästen und Publikum arbeitet, die sich auf einen Theaterabend freuen, dann sollte man seine schlechte Laune überspielen können. Wir sind alle Menschen und bekommen auch mal schlechte Nachrichten, doch muss man in der Lage sein, egal in welchem Job, seine Kunden es nicht merken zu lassen. Desweiteren sollte doch jungen Theaterbesuchern, die mit ihren Lehrern im Theater sind, vielleicht sogar zum ersten Mal in ihrem Leben, im Vorfeld ein Mindestmaß an Anstand beigebracht werden. Es ist nicht angenehm, w enn nebenan nur gezappelt und hinter einem nur getuschelt wird. Auch das ständige aufs Handy schauen sollte im Theater nicht sein. Auch, so finden wir, gehört Politik nicht ins Theater, zumindest nicht in ein Stück wie „Fame“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!