Die 6. „Sommernacht des Musicals“ lockt wieder mit einer Top-Besetzung

Yngve Gasoy-Romdal, Maricel, Maya Hakvoort, Felix Martin, Jessica Kessler und John Partridge

Mit John Partridge ist die hochkarätige Riege jetzt komplett. Der Amerikaner ist derzeit als Rum Tum Tugger bei Cats in Düsseldorf zu erleben. Eine Rolle, die er schon in Berlin gespielt hatte. Seinen Einstand in Dinslaken hatte der Künstler bereits bei der Sommernacht im vergangenen Jahr gegeben. Erstmals dabei ist diesmal der norwegische Publikumsliebling Yngve Gasoy-Romdal (Jekyll & Hyde).

Mit Maricel, der stimmgewaltigen und attraktiven Pharaonen-Tochter ”Amneris” aus ”Aida”, haben die Veranstalter einen weiteren Publikumsmagneten verpflichten können. Erst im Februar hatte die Hannoveranerin die Besucher von ”Musical on Ice” begeistern können und schon damals ihre Teilnahme am sommerlichen Klangspektakel zugesagt. Mit ”Kaiserin” Maya Hakvoort und Felix Martin, dem alternierenden Graf Krolock aus dem ”Tanz der Vampire” sowie dessen ”Objekt der Begierde”, der bezaubernden ”Sarah” (Jessica Kessler), schließt sich die Runde des flotten Sechsers. Einen besonderen Überraschungsgast halten die Organisatoren aber auch noch in der Hinterhand.

Restkarten für die Show gibt es unter der Tickeltline (01805) 570000. Weitere Infos im Internet unter www.fantastival.de .

Der Vorverkauf für ”Musica on Ice” 2005 hat schon begonnen

Mit ”Musical on Ice” hat das klangvolle Fest ja inzwischen einen ”coolen” Bruder bekommen. Im Februar dieses Jahres war in der hiesigen Eishalle die zweite Staffel des kalten Vergnügens über die Bühne gegangen. Und inzwischen sind die Vorbereitungen für die dritte Folge schon recht weit gediehen. Termin: 25. bis 27. Februar 2005. Ihre Teilnahme fest zugesagt haben inzwischen bereits Mr. Charming Andy Bieber, Felix Martin, Reinhard Brussmann, John Partridge , Jessica Kessler und Stefan Stara. Die neue Show trägt den Titel ”Tarda” Weitere Informationen unter www.musicalonice.de. Der Kartenvorverkauf läuft seit Anfang Mai. JÜRGEN HEIMANN

Quelle: Jürgen Heimann

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!