Gelungene Premiere

Nachdem ja die Gewinnerin des “Musical Showstar 2008” Anna-Maria Schmidt ihre Proben beim Starlight Express wieder beendet hat, blieb nur noch einer übrig – Kevin Köhler. Am 1. August feierte er seine Premiere im Bochumer Starlight Express Theater. Ein Datum, an dem auch die Redaktion des MZ sich die Show ansah.

Man muß schon gestehen, daß man Herrn Köhler nicht angesehen hat, daß er diese Rolle nun zum ersten Mal spielte. Es sah vielmehr so aus, als wäre er für diese Rolle geboren worden, was sogar fast hinkommen kann, denn immerhin ist Herr Köhler 21 und der Starlight Express ist mittlerweile 24 Jahre alt, seit seiner Welturaufführung am 27.03.1984 – in Deutschland spielt das Musical immerhin seit 20 Jahren. Ein Rekord, der wohl kaum mehr zu brechen scheint.

Viel wurde seit der Premiere verändert an dem Musical, zum Beispiel wurde die Overtüre gekürzt und die internationalen Züge tragen nun ihre Flaggen nicht mehr selbst. Beim “Rolling stock” fahren nun die internationalen Züge in den Kostümen und nicht mehr als Greaseball-Gang. Control wird nun von einem neuen Kind gesprochen. Die Lieder “Starlight Express”, “Nur mit ihm” und der Rap wurde geändert, während “Nenn mich rostig” und “Dann pfeift er mir nach” neu hineingenommen wurden. “Dafür wurden leider der “Liebesexpress” und “Dein Freund” gestrichen. Ob diese Änderungen nun zum Guten oder zum Schlechten sind, das sei dahingestellt und bleibt jedem selbst überlassen – ein Besuch in Bochum im Starlight Express Theater wird es zeigen.

Zusammmen mit Carla Langridge (Pearl), Ernest Marchain (Greaseball) und Andreas Wolfram (Electra) bot Kevin Köhler als Rusty ein Rennen der Extraklasse, dessen Ausgang mittlerweile jedes Kind kennt – natürlich gewinnt die Dampflok gegen die eingebildete Diesellok Greaseball und die arrogante e-Lok Elektra.

Stürmischer Applaus begrüßte den Sieger Rusty, der am Ende seine Liebe in Pearl finden durfte und das Liebesduett “Nur mit ihm” sogar zweimal singen durfte, einmal als regulären Teil der Show und ein zweites Mal als Antwort auf die Standing ovations. Spätestens jedoch beim Schluß-Megamix stand dann aber wirklich jeder auf seinem Platz und rockte mit.

Für Herrn Köhler war es eine gelungene Premiere und für Starlight Express ein wahrer Glücksgriff, diesen begabten jungen Mann gefunden zu haben. Man kann Herrn Köhler nur wünschen, dem Musical Starlight Express noch lange Zeit erhalten zu bleiben – vielleicht die nächsten 20 Jahre?

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!