Rappacinis Tochter

Der junge Giovanni kommt nach Padua, um bei Prof. Baglioni Medizin zu studieren. Er bezieht ein Zimmer, das einen Balkon mit Blick auf den verschlossenen und geheimnisvollen Garten des Forschers Dr. Rappacini besitzt. Von dort aus sieht er zum ersten Mal Beatrice, Rappacinis Tochter, und verliebt sich in sie.

Doch es rankt sich ein dunkles Geheimnis um das junge Mädchen… so beschreiben die Macher ihr selbsternanntes Gothic-Musical.

In der Vorgeschichte zu dem Musical wird erwähnt, daß es zwei Portraits von Giacomo Rappacini gibt, zwischen ihnen liegen 40 Jahre und anscheinend viel Kummer und leid, denn zeigt das Bild des jungen Rappacinis einen aufgeweckten und neugierigen jungen Mann und das alte Bild einen verhärmten und verschlossenen Mann. Ob diese 40 Jahre, die aus dem neugierigen Jungen einen verhärmten Mann gemacht haben, das Geheimnis der jungen Tochter Rappacinis sind? Dies wollen wir hier natürlich nicht verraten, dazu muß man sich die CD schon selbst anhören oder das Musical besuchen.

Songliste:

In sechsundzwanzig teils berührenden, teils rockigen, teils nachdenklichen Liedern wird die Geschichte des jungen Mädchens erzählt, welches wie ein Vogel im goldenen Käfig des Vaters sitzt.

01 – Prolog

02 – Ouvertüre

03 – Vaters Gebot

04 – Das Wiedersehen

05 – Schatten der Vergangenheit

06 – Garten Serenade

07 – Ein neuer Morgen

08 – Wer seid Ihr

09 – Ein Mädchen

10 – Tochter des Teufels

11 – Der Weg in den Garten

12 – Heimliche Begegnung

13 – Mein eigenes Leben

14 – Das Machtwort

15 – Maria

16 – Liebe sprengt die Ketten

17 – Entr’Act

18 – Gefällt Euch mein Garten

19 – Mein Lebenswerk

20 – Er ist nun Dein

21 – Kein Traum

22 – Ich stehe fest zu Dir

23 – Das Gegengift

24 – Die letzte Tat

25 – Für immer frei

26 – Wahre Liebe

Sänger:

Alma Mathar – Beatrice

Oliver Bandmann – Dr. Giacomo Rappacini

Alexander Hunzinger – Giovanni Guasconti

Thomas Friedrichs – Prof. Pietro Baglioni

Sandra M. Heinzelmann – Lisabetta

Creativteam:

Anja Hunzinger – Keyboards, Musik

Daniel T. Lentz – Gitarre

Frank Mölk – Schlagzeug

Stefan Baltzer – Bass

Tilman Kracke – Musik, Arrangement

Basierend auf der 1844 erschienenen Geschichte von Nathaniel Hawthorne, erschaffen diese Künstler ein neues Musicalgenre. Vor dem geistigen Auge des Zuhörers erscheint der Garten Rappacinis, in dem sich Beatrice und Giovanni heimlich treffen. Goth-Rock und Liebeslieder werden gekonnt kombiniert und durch die Stimmen der Sänger weit getragen, bis in das Herz des Zuhörers.

Termine:

Doch wem das nicht genug ist, der kann dieses Musical an den folgenden Terminen live erleben:

09.01. Hamburg, Delphi Showpalast

15.01. Hamburg, Delphi Showpalast

16.01. Hamburg, Delphi Showpalast

17.01. Hamburg, Delphi Showpalast

22.01. Hamburg, Delphi Showpalast

23.01. Hamburg, Delphi Showpalast

13.02. Gifhorn, Stadthalle

05.03. Lübeck, Kolosseum

06.03. Lübeck, Kolosseum

27.03. Paderborn, PaderHalle

10.04. Einbeck, Wilhelm-Bendow-Theater

Weitere Termine für 2010 sind in Planung.

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!