Liebe stirbt nie

Es gibt Liebesgeschichten, die überdauern einfach die Zeit und bezaubern immer wieder und in egal welcher Form. Eine dieser Geschichten ist “Aida”, zum einen die Oper, und zum anderen auch das Musical, welches am 8. Mai in Coburg Premiere hatte. Elton John und Tim Rice haben mit “Aida” ein wunderschönes und verzauberndes Musical geschrieben, welches der Oper von Guiseppe Verdi in nichts nachsteht.

Unter der musikalischen Leitung von Roland Finster begeisterten Dominique Aref (Aida), Ramin Dustdar (Radames), Ulrike Barz (Amneris), Stephan Mertl (Zoser), Thada Suanduanchai (Mereb), Anastasia Scheller (Nehebka), Wolfgang Mühlenbeck (Pharao) und Kostas Bafas (Amonasro) zusammen mit dem Chor und dem Ballett des Landestheaters Coburg das Premierenpublikum, welches es bei Abschlußapplaus nicht mehr auf den Sitzen hielt. Standing ovations, minutenlang ließen den Vorhang immer wieder aufgehen. Begeisterung pur erlebte man bis zum letzten Moment.

Das Bühnenbild von Manfred Dittrich ergänzte und vervollständigte die perfekte Leistung des Ensembles vom Landestheater Coburg. So gekonnt wie die Darsteller auf der Bühne agierten, so paßte sich auch das Bühnenbild dieser Leistung an und umrahmt von den Videoprojektionen von Danny Städtler fühlte man sich vollends in Ägypten. Bewußt wurde wohl auf zuviel Ägyptisches verzichtet, denn allzuviel tut nicht gut. Die Mischung macht es und die Mischung stimmte zu 100% im Landestheater Coburg.

Dezente Kostümierung, einzig der Pharao, Amneris und Zoser trugen auffallende ägyptische Kleidung, betonte den Gesang der Darsteller noch mehr und ließ den Unterschied zwischen Sklave und Herrschaft noch deutlicher hervortreten.

“Aida” ist ein wunderschönes Musical-Märchen, welches zum Lachen und zum Weinen anregt, mit einem Happy-End der etwas anderen Art. Für jeden, der glaubt, daß Liebe unsterblich ist, ist diese Geschichte der Beweis dafür. Und von der Qualität, die das Landestheater Coburg bietet, können sich so manch andere eine dicke Scheibe abschneiden!

10/5 Punkten
Quelle: Christine Daaé

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!