Musical-Premiere und Einführungssoirée “My Fair Lady” in Nürnberg

Eines der erfolgreichsten Musicals der Theatergeschichte, Frederick Loewes “My Fair Lady”, hat am 12. November 2011 (19:30 Uhr) in einer Neuinszenierung von Thomas Enzinger im Nürnberger Opernhaus Premiere. Die Schauspielerin Henriette Schmidt, die zwei Jahre lang dem Nürnberger Schauspiel-Ensemble angehört hat und hier mit Rollen wie Luise in “Kabale und Liebe”, als Hedwig in “Die Wildente” oder in der Doppelrolle von Kassandra und Iphigenie in “Atropa” tief beeindruckte, gibt dabei als Eliza Doolittle ihr Debüt im Opernhaus. In deren Vater-Rolle schlüpft Volker Heißmann, während Martin Rassau die Mutterrolle der Mrs. Higgins übernimmt. Den ambitionierten Sprachforscher Henry Higgins gibt Kurt Schober. Die Musikalische Leitung der Produktion hat Kapellmeister Gábor Káli, der sich damit ebenfalls zum ersten Mal im Nürnberger Opernhaus vorstellt.

Die Einführungs-Soiree “Musical aktuell” findet am Montag, 07. November, um 18 Uhr, im Gluck-Saal statt. Regisseur Thomas Enzinger, Ausstatter Toto und Kapellmeister Gábor Káli stellen im Gespräch mit Dramaturgin Sonja Westerbeck das Konzept ihrer Inszenierung vor, in der Eliza nicht das Blumenmädchen aus dem Armenviertel Londons, auch nicht die Berliner-Göre, sondern ein Kind aus den Straßen Nürnbergs ist. Im Anschluss an die Soirée-Veranstaltung sind die Besucher eingeladen, einen Teil der Bühnen- und Orchesterprobe im Opernhaus mit zu verfolgen.

Kartenreservierungen für “Musical Aktuell” (Restkarten) und die Vorstellungen von “My Fair Lady” sind über die Tickethotline Tel. 0180 – 5 – 231 600 oder die Homepage des Staatstheaters möglich: www.staatstheater.nuernberg.de
Quelle: Staatstheater Nürnberg

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!