Ein weihnachtliches Musical

”Alles begann im Jahr 2006 auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Ich dachte darüber nach, dass es schön wäre ein Musical zu schreiben, das sich mit tieferen Werten beschäftigt und dennoch unterhaltsam und kurzweilig ist…” so Andreas Rüsing über sein Musical ”Christa”, welches am 24.11.2011 im Nürnberger Heilig-Geist-Spital seine Uraufführung feierte. Unterhaltsam ist sein Musical, jedoch kurzweilig leider nicht. Schon der erste Akt zog sich in die Länge, und der zweite, weitaus kürzere Akt, schien auch nicht enden zu wollen.

Die Lieder wurden teilweise künstlich in die Länge gezogen und Teile und Refrains immer wieder wiederholt, bis leider auch der letzte Witz hoffnungslos verloren war und auch die Tanzsequenzen wurden mehr als einmal zu oft getanzt. Manche Sachen werden nicht einprägsamer, egal wie oft man sie wiederholt. Leider entzogen sich auch einige gestalterische Dinge dem Sinn der Zuschauer, zum Beispiel der Sopran singende Pfarrer und der Mann in Frauenkleidern.

Die Darsteller und die Band gaben alles, auch wenn man den ersten Akt im Shakespeare-Stil aufführen mußte, weil das Licht nicht ausgehen wollte. Die Darsteller agierten gut und mit Spaß an der Sache, auch wenn, wie auch bei der Band, der eine oder andere Ton ein wenig schief klang, auch bei den Hauptdarstellern. Aber das ist normal, immerhin ist es keine Profi-Aufführung. Nichts ist perfekter als ein paar kleine Fehler.

In ”Christa” wurde mit sehr viel aufgewartet: begabten Musicalschülern auf der Bühne und im Orchester, professionellen Sänger und Darsteller, einem Countertenor, einer hintergründigen Geschichte, einem engagierten Creativteam, einem Mann in einer Frauenrolle, Kritik an der Kirche, einer Moral und leider – keinem – Happy End.

Darsteller:

Christa: Cassandra Schütt

Streuner: Tamas Mester

Johannes: Karsten Kenzel

Pfarrer Leuthold: Johannes Reichert

Veronika: Angelika Erlacher

Lisa: Christoph Ackermann

Peter: Michael Müller

Zwetchgenmann, Gaspard: Julien Feuillet

Marta: Heidi Nölp

Grete: Gitti Rüsing

Barbara: Sibylle Mantau

Zwetschgenfrau: Evelyn Hornberg

Magda: Laura Kündiger

Anna: Laura Bärnreuther

Maria: Jacqueline Albertsen

Waisenkinder: Antonia Will, Sabrina Fleischmann, Belana Schmidtke, Stephanie Thomas

Die Band:

Lisa Kurth: Flöte

Ludwig Lusky: Trompete

Robert Stephan, Michael Hübner: Keyboard 1

Werner Kandzora: Keyboard 2

Friedl Pohrer: Bass

Frank Wendeberg: Schlagzeug/Percussion

Nan Hong Kim, Ju Hee Lee: Violine 1

Rebekka Wagner, Anne Maertens: Violine 2

Franziska Herb, Eugen Hubert: Viola

Karolin Alliger, Lukas Kroczek: Violoncello

Weitere Termine:

04.12.2011, 20.00 Uhr

07.12.2011, 20.00 Uhr

08.12.2011, 20.00 Uhr

09.12.2011, 20.00 Uhr

10.12.2011, 20.00 Uhr

11.12.2011, 20.00 Uhr

14.12.2011, 20.00 Uhr

15.12.2011, 20.00 Uhr

16.12.2011, 20.00 Uhr

17.12.2011, 20.00 Uhr

18.12.2011, 20.00 Uhr

20.12.2011, 20.00 Uhr

21.12.2011, 20.00 Uhr

22.12.2011, 20.00 Uhr

23.12.2011, 20.00 Uhr

26.12.2011, 15.00 Uhr

26.12.2011, 20.00 Uhr

27.12.2011, 20.00 Uhr

28.12.2011, 20.00 Uhr

29.12.2011, 15.00 Uhr

29.12.2011, 20.00 Uhr

30.12.2011, 20.00 Uhr (Derniere)

3 Stunden dauerte das Musical, inklusive Pause. Die Geschichte wäre jedoch auch in zwei Stunden zu erzählen und dann wäre das Musical unterhaltsam UND kurzweilig gewesen. Trotz des Mangels hat das Musical das Potential, Nürnbergs wahres Christkindlesmusical zu werden.

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!