Ein Blick hinter die Kulissen

Es ist immer wieder interessant, wenn man mal einen Blick hinter die Kulissen werfen kann. So war es auch am 3.11.2012 im Nürnberger Opernhaus, wo eine interessierte Gruppe von Theaterfreunden und -gängern die Möglichkeit hatte, die Oper mal von der anderen Seite zu sehen.

Frau Kögler, die Pressesprecherin für Ballett und Oper in der Nürnberger Oper, führte die Theaterfreunde von unten nach oben und von rechts nach links durch das Opernhaus und unterhielt dabei mit interessanten Geschichten und Anekdoten. Natürlich war auch ein Besuch auf der Bühne enthalten. Unter den Seilzügen für das Bühnenbild erfuhr man Interessantes und Nützliches von den Geschehnissen hinter der Bühne.

Es war faszinierend zu erfahren, wieviel Arbeit hinter der Bühne stattfindet, während auf der Bühne gespielt wird und mit welchen kleinen und größeren Tricks man sich behelfen kann. Auch die Schneiderei und die Garderoben wurden besucht. Ebenso eine Probenbühne.

Auch wurde erklärt, warum manche Produktionen an der Nürnberger Oper, manchmal zum Unmut des Publikums, erst um 20:00 Uhr beginnen können. Doch wer das wissen möchte, der soll selbst an einer der Führungen teilnehmen. Doch solle man auch noch eines wissen: die Tickets dafür sind sehr schnell ausverkauft.
Quelle: Christine Daaé

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!