Maricels nächster Streich: Fürchterlich schön: Die „Scary Musical Night“ – Wo Hexen, Geister und Zombies Samba tanzen

Die Gastgeberin verspricht einen ”fürchterlich-schönen Abend mit viel Biss” – und das ist wörtlich zu nehmen. Der Name der Show (”Scary Musical Night”) lässt bereits erahnen, was auf die Besucher zukommt. Der Begriff ”Scary” darf mit erschreckend, beängstigend, gruselig, furchteinflößend oder schaurig übersetzt werden. Und entsprechend werden Monster, Geister, Zombies, Hexen und Vampire Samba tanzen – am 18. Januar kommenden Jahres in Bochum.

Hinter dem ”unheimlichen” Spaß steht die Musicalsängerin und Entertainerin Maricel Wölk, die damit die Konzeption ihrer ”Halloween”-Reihe weiter entwickelt und auch thematisch auf eine breitere Basis gestellt hat. Und sie hat sich auf der Suche nach Verstärkung im Kollegenkreis umgeschaut und prominente Mitstreiter rekrutieren können. Mit von der dramatisch-lustigen Partie/Party in der Bochumer Christuskirche sind Jessica Kessler, Rob Fowler und Dennis Treiblmair.

Die Location ist mit Bedacht gewählt. Der frühere, 1877 errichtete und im Krieg zerbombte Sakralbau wird heuer als weltliche Veranstaltungsstätte für Konzerte, Lesungen , Schauspiel und Theater genutzt und besticht durch Architektur, hervorragende Akustik und eine außergewöhnliche Atmosphäre. Dass sich hier aber eine solch gespensterhafte und gespielt dämonische Gesellschaft umtut, ist schon ein Novum für die säkularisierte ehemalige Kirche.

Das schaurig-schönen Programm ist als musikalisches Crossover ausgelegt, beinhaltet Rock, Pop, Soul und Gospel-Elemente und natürlich vor allem viele Musical-Songs, klassische wie neuere. Highlights aus ”Tanz der Vampire”, ”Wicked”, ”Jekyll & Hyde”, ”Rocky Horror Show” und ”Elisabeth”. Aber auch Ausschnitte aus Maricels eigenem Musical, ”Jeanne d’Arc” stehen auf der Set-List. Die musikalische Leitung dürfte bei Arnim Bartetzky in den besten Händen sein.

Wunsch der Veranstalter: Die Besucher mögen sich bei der Wahl ihrer Garderobe der Thematik des Abends anpassen. Die besten Kostüme werden prämiert. Beginn der Show: 19 Uhr. Tickets unter andere hier: www.scarymusical.de
Quelle: Jürgen Heimann

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!