Rezension: “Ennio Marchetto”: Mal ganz was anderes zum Thema Papier

Aus Papier kann man ganz viel machen. Man kann darauf schreiben, malen, kritzeln. Man macht sich wichtige Notizen, man zerknüllt es und spielt damit Tischfußball oder mal erfreut das Haustier mit einem Papierball, usw. Doch all dies ist für Ennio Marchetto nur Kindergarten. Denn er macht aus Papier eine Show, genannt “The Living Paper Cartoon”.

In seiner Show ist alles aus Papier. All seine Kostüme bestehen aus Papier und werden je nach Bedarf auseinandergeklappt oder zusammengefaltet oder einfach mal komplett entfernt.So entstehen mit nur einem Handgriff komplett neue Kostüme und er präsentiert sich als jemand völlig neues. Passend dazu ändert sich dann auch die eingespielte Musik.

Ennio Marchetto nimmt sich vieler berühmter Personen an und stellt sie auf seine besondere Weise dar. Liebevoll werden sie karikiert, jedoch macht er sie nie über jemanden auf böse Weise lustig.

Nur ein paar Sekunden Dunkelheit genügen Ennio Marchetto und schon präsentiert er ein neues Kostüm und darunter meist noch ein weiteres. Seien es Celine Dion, Angela Merkel, Barack Obama, Michael Jackson, Edward mit den Scherenhänden, aber auch Madonna, Edith Piaf oder Eminem. Jeden erkennt man sofort, nicht nur an der Musik, sondern auch an der Gestik und Mimik Ennio Marchettos.

Und das Publikum tobt. Nicht nur am 07.11.2013 im Münchner Prinzregententheater, sondern bei allem Auftritten bekommt der Künstler gebührenden Applaus, den er sich auch wirklich verdient hat. So recht wollten ihn die Zuschauer in München nicht von der Bühne lassen.

Ennio Marchetto bietet seinem Publikum eine Stunde voller Verzauberung und Lachen. Man kann einfach mal alles vergessen und lacht herzhaft. Danach geht man beschwingt nach Hause. Genauso soll ein gelungener Abend doch sein.

Seiner Webseite www.enniomarchetto.com kann man weitere Termine entnehmen. Ennio Marchetto ist weltweit unterwegs und sehr beliebt. Wannimmer man kann, solle man versuchen, seine Show zu besuchen. SO etwas hat man noch nicht gesehen und es bleibt im Gedächtnis.

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

[yasr_visitor_votes size=”small”]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!