Mit „Norma“ startet der Spielbetrieb am Staatstheater Nürnberg

mit Vincenzo Bellinis „Norma“ nimmt das Opernhaus am Freitag, 22. September 2017 (19:30 Uhr), den Spielbetrieb der Saison 2017/2018 auf. Die Inszenierung des französischen Regisseurs Stéphane Braunschweig geriet unter der musikalischen Leitung von GMD Marcus Bosch vor allem für die Titeldarstellerin Hrachuhí Bassénz zum großen Triumph: „Sie hat den Atem für die großen Bellini-Linien, für einen perfekten Ausdruck von Schmerz und Schönheit. Ihre Arie ‚Casta Diva‘ ist ein Legato-Wunder …“ (Bayerische Staatszeitung)

Die armenische Sopranistin wird mit der Norma in dieser Saison auch an der Norwegischen Oper in Oslo debütieren, im Januar und Februar 2018. Vorher gibt sie noch in Wien ihr Debüt an der Staats-oper, am 30. September 2017, als Mimì in „La Bohème“, mit der sie ab Oktober auch wieder im Nürnberger Opernhaus zu erleben ist. Ihr Debüt in der Dresdner Semperoper hat sie mit dieser Rolle bereits am 28. August 2017 gesungen.

Karten für die Vorstellungen von „Norma“ am 22., 30.09., 03. und 09.10.2017 sind über die neue Tickethotline Tel. 0180 – 1 – 334-276 (Festnetz 3,9 ct/Min, Mobil bis zu 42 ct/Min) oder die Home-page des Staatstheaters erhältlich: www.staatstheater.nuernberg.de

Quelle: Staatstheater Nürnberg

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!