Vom Regen in die Traufe: “Hundewetter” im Stadttheater Fürth, 04.11.2017

„Hundewetter“ ist eine Komödie mit rasantem Sprachwitz, klugem Humor und einem starken Frauentrio um Marion Kracht, bekannt aus „Diese Drombuschs“, „Der Bergdoktor“ oder „Kommissar Stolberg“. Alle drei Figuren stehen mitten im Leben, keine der drei behauptet, das Glück für sich gepachtet zu haben. Sie sind alt genug, um zu wissen, was Scheitern bedeutet, und jung genug, alles Bisherige auf den Prüfstand zu stellen. – Stadttheater Fürth

Ja man muss gestehen, dieses Stück sprüht vor Witz und Charme, aber es lädt auch zum Nachdenken ein. So sehr man auch über die ausgezeichnet dargestellten Charaktere lacht, so sehr denkt man auch über sein eigenes Leben nach. Man erkennt sich sehr schnell in mindestens einem der Charaktere wieder und beginnt Vergleiche zu ziehen. Vielleicht hat schon der eine oder andere die ein oder andere Lehre aus diesem Stück gezogen. Die Komödie an sich stammt von Brigitte Buc und wurde 2014 in Paris uraufgeführt. Eingedeutscht wurde sie von Silvia Berutti-Ronelt. Die Inszenierung von Martin Woelffer in der Ausstattung von Julia Hattstein feiert ein Gastspiel am Stadttheater Fürth. Nur noch morgen kann man sich dieses Stück mit Tiefgang dort ansehen. Normalerweise spielt es an dem Theater und Komödie am Kurfürstendamm in Berlin.

 

Inhalt

Ein Septembermorgen in Berlin, (am 4.11. und 5.11. in Fürth): Es regnet, besser gesagt, es schüttet wie aus Eimern – kurz, es ist Hundewetter! Da wird ein kleines Café der Zufluchtsort für drei Frauen, die hier aufeinandertreffen. Da das Café überfüllt ist, nehmen die drei Damen an einem kleinen Tisch im Hinterzimmer Platz und werden so unverhofft zu einer Schicksalsgemeinschaft, die unterschiedlicher nicht sein könnte:

Helene, taffe Geschäftsfrau, aufopfernde Ehefrau und Mutter, die kurz vor dem Burnout steht, wird gespielt von Marion Kracht, die dem breiten Publikum aus Film und Fernsehen bekannt ist. Ihre Darstellung auf der Bühne ist einfach atemberaubend, aber dennoch authentisch und echt. Egal ob high oder im Nervenzusammenbruch: dieser Frau nimmt man alles ab.

Die Charaktere

Lulu, Dessous-Fachverkäuferin und alleinerziehend, gespielt von Lene Wink. Sie schafft es, ihrem doch sehr flippigen Charakter Tiefe und auch Würde zu verleihen. Man nimmt ihr die Dessous-Verkäuferin genauso ab, wie das weinende kleine Waisenkind, was keiner haben will.

Gabriele, Single, tablettensüchtig und arbeitslos, gespielt von Judith Hoersch. Auch sie ist dem Publikum durch ihre Fernsehaufttritte bekannt. Ihre Gabi ist so wundervoll herrlich kalt und verklemmt, und taut genauso schnell auf. Es macht einfach Spass, ihren Charakter wachsen zu sehen.

Carlo, der Kellner, gespielt von Daniel Morgenroth. Er hatte es nicht leicht, mit den drei Damen und dennoch meisterte er seine Rolle bravourös. Auch er wuchs in seiner Rolle und verschaffte dem verbitterten Kellner ein Herz und eine Seele.

Den ganzen Tag und die halbe Nacht lang reden, trinken und streiten die drei. Illusionen werden zerstört, Schwächen offenbart – ganze Lebensentwürfe werden über den Haufen geworfen. Und das alles passiert unter den wachsamen Augen des spöttischen Kellners, der Mühe hat, die zunehmend angetrunkenen Frauen zu bändigen.

Manchmal braucht es “nur” einen Abend oder ein Gespräch, und das Leben ändert sich. Oder manchmal ist es auch ein Theaterstück, was einem mal wieder die Augen für das Wesentliche öffnet.

Termine in Fürth:
04.11.2017 19:30 Stadttheater Fürth, Großes Haus
05.11.2017 19:30 Stadttheater Fürth, Großes Haus

Mehr Informationen und Karten unter: www.stadttheater.de


Quelle: Christine

1 Comment

  1. Pingback: "Hundewetter" im Stadttheater Fürth - Drei Frauen und deren Leben auf dem Prüfstand » Buehnennetzwerk.de

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!