Österreichische Erstaufführung von „Edges“, dem Erstlingswerks von Pasek & Paul im niederösterreichischen Gablitz

MOVING STAGE Productions präsentiert zusammen mit dem Theater 82er Haus den Liederzyklus aus der Feder des jungen Duos Benj Pasek und Justin Paul („La La Land“, „Smash“, „The Greatest Showman“), indem sich zwei Männer und zwei Frauen mit der eigenen Identität auseinandersetzen. Gezeigt wird die deutsche Übersetzung von Timothy Roller.

Bei «Edges» handelt es sich nicht um ein Musical im traditionellen Sinne, vielmehr ist es ein Liederzyklus, in welchem sich vier junge Erwachsene mit Liebe, Pflicht und der eigenen Identität auseinandersetzen. Die namenlosen Charaktere sind durch die Coming-of-Age-Thematik der Lieder miteinander verbunden und sind mit Gefühlen, Fluchtreflexen und komplizierten Beziehungen konfrontiert.

Die Autoren verbinden in diesem zeitgenössischen Werk auf ehrliche Weise Nachdenklichkeit mit Witz und Charme und sprechen damit ein breit gefächertes Publikum an.

Warum hat sich MOVING STAGE Productions zu diesem Stück entschlossen?

In Österreich gibt es keine richtige Off-Szene, wie sie in New York oder London üblich ist. Deshalb haben wir uns zum Ziel gemacht, kleine bis mittelgroße, professionelle Produktionen im Bereich Sprech- und Musiktheater auf die Beine zu stellen. Am spannendsten sind dabei natürlich Stücke, die auch für das Publikum neu sind. So kamen wir zu „Edges“, das ja seinen Ursprung ebenfalls im Off-Broadway hat.

Das Projekt soll mittels eines crowdfundings finanziert werden.

Die Verantwortlichen informieren wie folgt:
Eigenständige, professionelle Produktionen abseits der großen Häuser sind nicht so leicht auf die Beine zu stellen, da sie ordentlich was kosten. Wir wollen natürlich auch unseren DarstellerInnen angemessene Gagen zahlen können und dem Publikum eine tolle Bühne, schöne Kostüme und schmucke Ausstattung bieten. Dazu kommen Technik, Verlagsgebühren, Marketing und noch einiges mehr. Da das alles nur mit den Karteneinnahmen leider nur schwer möglich ist, sind wir auf eure Hilfe angewiesen!

Die wichtigsten Punkte, die mit einem Beitrag abgesichert werden sind: Bühnenbild, Kostüme und Ausstattung.

Jeder Unterstützer und jede Unterstützerin hilft dabei, die Fixkosten zu decken und ein kleines Juwel aus der Musicalkiste auf die Bühne zu bringen. Das Stück wurde erstmals 2014 vom Übersetzer selber an der Hochschule Osnabrück gespielt und feiert mit unserer Inszenierung seine österreichische Erstaufführung und ist erst die zweite Aufführungsserie in deutscher Sprache.

Hier ein kleines Video des Leading Teams:

https://vimeo.com/254525839?ref=fb-share

welches sich wie folgt zusammensetzt:

Regie: Martin Pasching
Musikalische Leitung: Birgit Zach
Produktionsleitung: Felix Lanmüller

Ensemble:
Martin Enenkel
Lisa-Maria Greslehner
Ruth Hausensteiner
Peter Neustifter

Termine:
27.04. 19:30 Uhr
28.04. 19: 30 Uhr
05.05. 19:30 Uhr
06.05. 18:00 Uhr
07.05. 19:30 Uhr

Wo:
Theater 82er Haus
Linzerstraße 82
3003 Gablitz

weitere Infos und Kartenbestellung unter:
http://www.theater82erhaus.at/

Die Seite zum Stück:
www.edges.at

sowie zur Crowdfunding Kampagne:
https://wemakeit.com/projects/edges-oeea

Quelle: Andrea Martin

(c) Bettina Greslehner Photography

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!