Gedankengut: Ändert sich Leidenschaft ?

Zeiten ändern sich, man selbst entwickelt sich weiter, die Welt um Einen herum dreht sich unaufhaltsam.

Alles ist im Fluss. Aber wie ist es mit der Leidenschaft für ein Theaterstück, ein Musical, eine Oper… Ändert sie sich auch, oder bleibt sie ? Ist das Kunstwerk immer noch das, was es am Anfang für Einen war. Bedeutet es noch immer dasselbe oder hat sich es sich gewandelt ? Mag man vielleicht heute etwas anderes aus ganz anderen Gründen viel mehr ?

Bei mir hat sich die Leidenschaft zum Musical abgekühlt. “Schuld” daran sind die immer wiederkehrenden Motiven in den Produktionen, die Wiederholungen an gefühlten 1000 Theatern und das Zusammenkleben von Songs während man mehr oder weniger versucht eine Story drumherum zu schreiben.

Auch mein damaliges Lieblingsmusical “Phantom der Oper” von Webber ist schon lange nicht mehr mein Lieblingsmusical. Ich sammle noch immer “Phantom der Oper”-Dinge, aber seit ich mich mit der Historie der Geschichte beschäftige, liegt mein Interesse mehr im historischen Teil als in der Romanze, die Webber komponiert hat.

Mein jetziges Lieblingstück ? Ganz einfach: genau das, das ich mir gerade ansehe. Welches auch immer das sein mag. Ich genieße nur noch für den Moment.

Je älter ich geworden bin, desto mehr verlagerte sich mein Interesse Richtung Theater und Oper. Und zu den alten Musical, den richtig alten.

Fan, in dem eigentlichen Sinne, bin ich schon lange nicht mehr. Ich bezeichne mich selbst als Interessierter, als Theatergänger, als jemand der einfach gern unterhalten wird.

Wie sieht es bei Euch aus ?

Quelle: Alexander Brock

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!